Quid Meat

Software zur Produktionsplanung, Steuerung, Produktkalkulation und Standardisierung für die Fleischindustrie.

Rezepturen standardisieren, Nährwerte berechnen, QUID ermitteln.
Besondere Eignung für Produktentwicklung.

Die Stärken dieses Programms liegen in seiner transparenten, schlagfertigen und komplexen, leicht zu bedienenden Art. 

 

 

 

 

Artikelverwaltung

  • Einkaufs -und Herstellungsartikel anlegen & mit interner EK Spezifikation
  • Bezeichnung
  • Stufe (wichtig für die Kalkulation)
  • Einkaufseinheit (kg, Stk., lfm., Hanks, etc)
  • Preis (auf 3 Kommastellen genau)
  • Stückgewicht (für Herstellungsartikel & für Stückkalkulation)
  • Lieferant
  • Datum wird auch bei Änderungen automatisch dokumentiert (Rückverfolgung)
  • Interne Spezifikation, z.B.: beim Einkaufsartikel: Schnitt, Fettgehalt, Zutaten, E-Nr, Allergene, etc.)
  •  Optional ein Photo pro Artikel möglich
  • Preisfindungseinheit (wie z.B.: 1Palette=25 Kartons=500 m) (Brücke zum EK Programm)

 Zusatzleistungen:

  • Artikelsortierung nach Nummer, Bezeichnung oder Lieferanten
  • Beliebige Auswahl von Artikelgruppen nach Lieferanten, Stufen, Nummern (von & bis)
  • Artikelsuche nach mehreren Kriterien
  • Erste freie Nummer (nach einer frei gewählten Nummer)
  • Selektiver Artikelausdruck (von - bis oder alle)

Hinweis:

  • Artikelverwaltung ist sehr einfach gestaltet, nach einmaligen Anlegen können alle Artikel beliebig in den weiteren Programmstufen angewendet und bewertet werden.
    Z.B.: bei QUID sieht man welche Zusatzstoffe, Allergene, oder sonstige interne artikelspezifische Werte angelegt wurden. Dies dient der einwandfreien Deklaration des Endprodukts & LMKV.

Codex Verwaltung (internen oder externen)

  • Es besteht die Möglichkeit für jeden Artikel den Austria Codex - Kap. B14 zu wählen (hier oder in der Standard Rezeptur)
  • Für jeden Artikel kann man einen internen Codex wählen, z.B. Frankfurter haben lt. Codex F/EW = 3,0 und W/Ew= 6,3, somit kann man festsetzen, dass mit einen internen Codex von F/Ew = 2,1 und W/EW = 5,2 die Frankfurter produziert werden.
  • Die Qualität für jeden Artikel intern rückverfolgbar festgelegt & und per Ausdruck für alle Artikel dokumentiert ist.
  • Die Standardisierung automatisch auf die internen Codexwerte (falls vorhanden) abläuft.

Eingabe chemischer Werte

  • Standardwerte  für Standardrezeptur
  • Tageswerte  für Tagesrezepturen

Hinweis:

  • Jeder Artikel hat Standardwerte, welche in die Standardrezepturen und in die Tagesrezepturen übernommen werden.
  • Bei Tagesrezepturen gibt es die Möglichkeit mit chemischen Tageswerten zu arbeiten und diese zu standardisieren, d.h. lediglich mit Quantitätsänderung (ohne Änderung der Zutaten).

Standardrezepturen

  • Standardisierung auf gewählte Fettwerte oder W/Ew bzw . F/Ew Verhältnisse
  • Chemische Werte zu 100% ersichtlich: Wasser, Fett, Eiweiß = Kollagen-EW.+ freies EW, Kohlenhydrate, Stärke, Salz, Asche, Ballaststoffe (falls nicht 100% in Summe erreicht wird & bleibt das Summenfeld rot gekennzeichnet)
  • Automatische Salzoptimierung für das Endprodukt auf der Basis der gewählten Salzwerte.
  • NWKVo , Nährwerte für Endprodukte in: kcal, kJ, Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate (KH), Broteinheiten(BE).
  • ACHTUNG NWKVo: für diejenigen Artikel, für welche der Codex die chemischen Werte ohne Käse bzw. ohne Champignon vorschreibt, wird eine doppelte Berichterstattung vorgesehen: nur Fleisch für den Codex und alles Gesamt für  die NWKVo Deklaration.
  • QUID , gleichzeitig in: % Rohmasse & % Endprodukt & in 100g Endprodukt für Produkte die kein zugesetztes Wasser enthalten âla Salami.
  • Komplette Produktkalkulation sowie Produktaufbau inkl. Preisverlauf.
  • 3 stufiger Einbau von Unterrezepturen (wird per Klick aufgerollt)
  • Stückkalkulation (für Stückartikel)
  • Alle chemischen Werte für das Endprodukt - mit und ohne Wasserverlust
  • Vergleich: CODEX Soll, Interner Codex und Ist Werte (lt. Produktionsplanung)
  • Produktionsverlust & Eingabe in % - bezieht sich nur auf die Menge und den Preis, nicht auf die chemischen Werte
  • Kochverlust & Eingabe in % - wirkt auf Menge, Preis und chemische Werte
  • Rohaufschlag & Eingabe in €/kg oder in % - wirkt sich nur auf den Preis aus
  • Personalkosten & Eingabe in €/kg oder in % - wirkt sich ebenfalls nur auf den Preis aus.
  • Es gibt auch die Möglichkeit genauestens die Personalkosten zu ermitteln; durch das Folgen des betriebsinternen Produktionsweges (durch alle Abteilungen von Wareneingang bis Expedit).
  • Deckungsbeitrag (DB) & Eingabe in €/kg oder in % - wirkt sich auch hier nur auf den Preis aus
  • Einlage und Aufbau neuer Rezepturen

Zusatzleistungen: 

  • Gesamtgewichtsänderung - Chargengröße (ohne die anderen Werte zu beeinflussen)
  • Revisionswahl (klare übersicht aller Standardrezepturen) mit Multitaskfunktion
  • Rezepturauswahl zum beliebigen Zeitpunkt
  • Unterrezepturen entfalten sich innerhalb der Hauptrezeptur oder werden getrennt editiert.
  • Kopiere Rezeptur auf Revision oder auf einen anderen Artikel.
  • Für jeden Rezepturartikel gibt es einen Menüpunkt um Notizen über Arbeitsanweisungen oder sonstiges zu dokumentieren.

Produktionsplanung und Steuerung

  • Es werden für den gewünschten Tag die Standardrezepturen mit Eingabe der zu produzierenden Mengen in Stk., kg roh, kg fertig oder Chargen gewählt.
  • Auf diese Weise werden die gewählten Standardrezepturen automatisch für die Tagesdatenbank kopiert, so entstehen die Tagesrezepturen.
  • Aufgrund der Tagesplanung ermittelt das Programm die nötigen Mengen an Rohstoffen, unterteilt in Rohstoffarten (pro Stufe), d.h. Fleischrohstoff, Mischungen, Gewürze, Hilfsstoffe, Verpackungsmaterialien etc.

Hinweis:

  • Mit diesem Punkt kann für jede gewünschte Rezepturmenge, der Monats -, Quartal- oder der Jahresbedarf aller Zutaten, welche in einen oder mehreren gewählten Produktionsartikel vorhanden sind, ausgedruckt werden. Wichtig für EK Bedarfsmengen
  • Man kann auch für den nächsten Tag die Bedarfsmengen (in Stk. kg roh, kg fertig, Chargen) ausdrucken, relevant für die Tagesbedarfsmengen bei der Produktionsplanung.
  • Man kann auch für den nächsten Tag die Rezepturen für die Produktion ausdrucken (in Stk. kg roh, kg fertig, Chargen)

Verwaltung der Tagesrezepturen

  • Dient der Eingabe von chemischen Werten aus den täglichen Analysen der EK-Artikel.
  • Dient für die Eingabe der Tagespreise von EK-Artikel. (falls nötig) 
  • für die Rückverfolgung der täglichen Produktion. (ISO 9001/2000)
  • für die Anpassung der Rohstoffmengen in der Rezeptur, falls nötig
  • Standardisierung
  • Die Tagesrezeptur wird von der Standardrezeptur durch den Punkt Produktionsplanung automatisch mit Standardwerten und Preisen übernommen.

Einkaufsprogramm

  • Bestellmenge in allen Einheiten (lt. Preisfindungseinheit) und Preisen (Gesamt und pro Einheit)
  • Fax oder E-Mail direkt an Lieferanten (automatisch)
  • Jede Bestellung wird gespeichert, (protokolliert), Rückverfolgung
  • Ausdruck der Bestellscheine
  • Sehr effiziente Bestellabwicklung
  • Verkaufsartikelverwaltung & externe VK Spezifikation

QUI

  • NWKVo (Nährwertkennzeichnungs-Verordnung) & automatische übernahmen von Standardrezepture
  • FPVo (Verordnung über die Verpackungskontrolle
  • LMKV (Verordnung über die Lebensmittelkennzeichnung
  • Lagerbedingungen
  • Mikrobiologische Anforderunge
  • Produktbeschreibung mit Produktfoto (Eingabefeld)

Dieses Programm ermöglicht die Steuerung und die Gestaltung:

  • übersicht aller Preise und Kosten in real-time
  • Laufende Qualitätsüberwachung
  • Optimale Arbeitszeitverwaltung
  • Transparente Abläufe
  • Solide Entwicklungsgrundlage
  • Gutes Controlling Instrument

Zusatzinformationen:

  • Das EDV-Programm berücksichtigt bei der Kalkulation der Ernährungswerte den Wasserverlust (Koch-, Brat-, Selch- und Stehverluste) in der Haupt- und den eingebetteten Unterrezepturen (in 3 Ebenen).
  • Die prozentuelle Zusammensetzung des fertigen Produktes, wird ebenso unter der Berücksichtigung von Wasserverlusten und Unterrezepturen errechnet.
  • Das Programm verfügt über eine speziell entwickelte Formel, für die richtige QUID Berechnung. Beim Kochen, Braten, Selchen entweicht zuerst das Fremdwasser und anschließend das chemische Eigenwasser, - somit keine proportionale Steigerung der anderen Zutaten.
    Dies gilt auch für die eingebetteten Unterrezepturen.
  • Dadurch wird jede LMKV inklusive QUID-Deklaration einfach, schnell und zu 100% genau berechnet.
  • Die chemische Zusammensetzung des fertigen Produkts wird mit den spezifischen Angaben des Österreichischen Codex Alimentarius verglichen.
  • Sie können 99 verschiedene Rezepturen pro Artikel getrennt beurteilen und mit Eingabe Datum rückverfolgen.